Info

EVJ MKV Rich Kid Rebellion Jörn Spiegelberg-17. March 2016-010

Foto: Jörn Spiegelberg

„Pfiffige Mädchenmusik“ – seit nunmehr fünf Jahren steht das selbstkreierte Genre des Dortmunder Singer-/Songwriters Swen O. Heiland für gutgelaunten, melodiösen Gitarrenpop, der hier und da auch eine härtere Nuance bereithält. In diesen fünf Jahren hat der umtriebige Schmusebarde deutschlandweit knapp 400 Konzerte, diverse Compilation-Beiträge und Radioairplays gesammelt und dabei landauf und landab Zuhörerherzen gewonnen. Nun steht endlich das Debutalbum in den Startlöchern – welches, obwohl rein englischsprachig, den Titel Pfiffige Mädchenmusik (VÖ: 03.04.2020) trägt.

Augenzwinkernd und mit einer gehörigen Portion Charme präsentiert der findige Musikus eine bunte Mischung von Tracks aus seinem reichhaltigen Fundus. Titel wie die erste Singleauskopplung Beautiful oder Her Love Makes Me Bleed, die auf den zahlreichen Konzerten zum Stammrepertoire gehören, wie auch brandneue Songs á la Little Red Riding Hood oder Foolin‘ Around sorgen dabei für jede Menge Aufbruchstimmung, Optimismus und Lebensfreude.

Created with GIMPLive setzt Swen O. Heiland, der im Laufe seiner Karriere mit diversen Bands aus dem Rock- und Metalbereich bereits Dutzende Tonträger veröffentlicht und dabei den halben Globus von Sibirien bis San Francisco sowie Peking bis Paderborn bespielt hat, seine Songs solo und minimal instrumentiert mit Gitarre, Gesang und Schüttelei um. „Auf Platte“ darf es dann auch gerne voll instrumentiert sein, wobei sich für den delikaten Beat sein langjähriger Weggefährte Andreas Bargel am Schlagzeug wiederfindet. Stilistisch sind die Songs dabei breit gefächert – von Pop über Rock bis hin zu Anleihen von Latin- und Crossover-Elementen. Die Themen der Tracks sind so vielfältig wie die Trickkiste von Lionel Messi – vom obligatorischen Herzschmerz (When You’re Leaving) über den Diskurs um politisch-ökologische Streitpunkte (Destination Fallout) bis hin zur Abrechnung mit der oberflächlichen Instagram-Kultur inklusive eskapistischem Aufruf (Fly Away) decken die Songs ein weites Spektrum ab. Hauptsache pfiffig. 2020. Der Dortmunder Akustik-Troubadour präsentiert neue Songs, bunt wie Konfetti und begeht das nächste Kapitel seiner musikalischen Reise.

Downloads

RKR Presse Info 2020
RKR Pressefoto 2020
RKR Tech Rider 2020